Das Kleinstadtfestival...

Kleinstadtfestival geht in die zweite Runde
Mit MADSEN, MEGALOH, uva.

Nach dem großen Erfolg des ersten Kleinstadtfestivals Ende Juli 2019 im Meppener Freibad haben die Veranstalter, das JAM Jugend- und Kulturzentrum der Stadt Meppen und die „Kleinstadtkinder“ angekündigt, das Event im kommenden Jahr zu wiederholen.
Stattfinden sollte das 2. Kleinstadtfestival eigentlich am 1.8.2020. Durch das Veranstaltungsverbot durch die Corona-Krise wurde das Festival auf den 28.8.2021 verlegt. Leider hat das auch nicht hingehauen – deshalb gehen wir nun mit volle Kraft auf den 27. August 2022

Präsentiert und unterstützt wird das Event erneut von ELA-Container. Zahlreiche weitere Sponsoren, wie die OLB-Oldenburgische Landesbank, Euronics Mösker, Oehm-Bauunternehmen, Bergmann-Maschinenbau, Lichtstrom, Wocken-Industriepartner, Hölscher-Wasserbau und die Lanfer-Akademie fördern ebenfalls.

Mit dem Verlauf der Erstausgabe des Festivals waren die Veranstalter äußerst zufrieden und haben ein durchweg positives Feedback von Zuschauern und Bands erhalten. Rund 100 ehrenamtliche Helfer haben ein Festival der Extraklasse in der emsländischen Kreisstadt auf die Beine gestellt.
Konnte in 2019 schon ein beeindruckendes Band-Lineup geboten werden, soll in 2021 noch ordentlich draufgelegt werden: So ist es gelungen, MADSEN als Headliner der Veranstaltung gewinnen zu können, eine Band, die ansonsten im Abendprogramm bei den größten nationalen Festivals (Hurricane, Deichbrand, Rock am Ring, etc.) auftritt und der es immer gelingt, bei Großveranstaltungen ihre Besucher zu begeistern.

Insgesamt zehn Künstler und Bands bieten einen bunter Genremix aus Rock, Punkrock und Hiphop.

Mit MEGALOH bietet das Festival einen renommierten Hiphop-Act, der auch die Freunde des Sprechgesangs anziehen dürfte. Auch die Jungs von ROGERS und KMPFSPRT sind am Start. Zugesagt habe darüber hinaus AGAINST RANDY und Wilderlife sowie das DJ-Duo Henkover und M. Kösters.

Weitere Acts, u.a. die Co-Headliner und natürlich wieder einige regionale Bands, werden noch bekannt gegeben.

Auch logistisch wird eine ordentliche Schüppe draufgelegt. Eine größere Bühne und eine deutlich aufgewertete Ton- und Lichtanlage sorgen für richtiges Festival-Feeling!

Tickets gibt es für 25 € im JAM, bei TIM oder HIER! Schüler bekommen ermäßigte Tickets (nur im JAM gegen Vorlage eines Schülerausweises).
Nach oben