FAQ

Was du schon immer über das Kleinstadfestival wissen wolltest...

Das Kleinstadtfestival - die Provinz lebt!

Wer beim Wort „Kleinstadt“ an Langeweile und hochgeklappte Bürgersteige denkt, liegt in Meppen definitiv falsch! Viele Kids in der emsländischen Stadt haben keine Lust auf diese Klischees und zeigen unter dem Namen „Kleinstadtkinder“ seit Jahren, dass es mit Elan und Eigeninitiative auch anders geht. Der bisher größte Wurf dabei ist das neue „Kleinstadtfestival“ im Herzen von Meppen.

Die „Kleinstadtkinder“! Das sind dutzende Jugendliche, die unter diesem Namen rund um das örtliche Jugend- und Kulturzentrum JAM seit Jahren eine aktive Szene bilden. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen realisieren jedes Jahr mit Unterstützung der städtischen Jugendpflege rein ehrenamtlich ein beeindruckendes Programm aus Konzerten, Poetry Slams und vielen weiteren Veranstaltungen.

Bereits seit dem Jahr 2013 fand mit dem „Kleinstadtfest“ jährlich auch ein kleines Gratis-Jugendkulturfestival statt, auf dem viele Undergroundbands Halt machten, ganz egal ob Hip Hop, Punkrock, Metal oder Artverwandtes. Irgendwann hatten aber alle Bock auf mehr - und so wird im Jahr 2019 aus dem „Kleinstadtfest“ das eintägige „Kleinstadtfestival“! Hier werden die Headlinerbands größer als bisher und neben den großen Namen dürfen sich die Besucher natürlich auf eine coole Mischung aus heißen nationalen Newcomern und hoffnungsvollen Künstlern aus der Region freuen.

Im Mittelpunkt steht dabei nach wie vor, dass das „Kleinstadtfestival“ ein Event von Jugendlichen für Jugendliche ist! Hier verdient sich keine Eventagentur eine goldene Nase. Die Preise bleiben mehr als fair und von der Bandauswahl bis zur ehrenamtlichen Arbeit rund um die Festivaltage machen die „Kleinstadtkinder“ hier alles was möglich ist selbst. Mit der Erfahrung der letzten Jahre professionell organisiert, dennoch familiär, in der Region verwurzelt und mit dem Fokus auf geile alternative Musik und tolle Festivalstimmung - dafür steht das „Kleinstadtfestival“ in Meppen!

Das „Kleinstadtfestival“ feiert seine Premiere am 27. Juli 2019 auf dem Freibadgelände in Meppen.
Der Kartenvorverkauf ist am 15.11.2018 gestartet. Die „Kleinstadtkinder“ freuen sich auf viele Besucher und eine tolle Party!

Das Kleinstadtfestival findet am Samstag, den 27. Juli 2019 auf dem Gelände des Meppener Freibades und des JAM statt.

Der Zugang befindet sich am hinteren Tor des Freibades. Dort befinden sich auch die kostenlosen Abstellplätze für Pkw und Fahrräder. 

Zur Google Map 

Hier findet ihr den Timetable:

Das Kleinstadtfestival wird organisiert vom Meppener Jugend- und Kulturzentrum JAM, in Trägerschaft der Stadt Meppen und der Jugendkulturgruppe Kleinstadtkinder.

Das Kleinstadtfestival kostet im Vorverkauf 25 €. Für Schüler kostet es 14,99 € Infos dazu hier. Außerdem gibt es eine Sonderaktion für Gruppen! 5 Tickets für 4 x zahlen (100 €)! Tickets hier...

Die Teilnahme von Jugendlichen am Festival wird aufgrund des Personensorgerechts – unter Berücksichtigung des Jugendschutzgesetzes – von den Eltern bestimmt. Laut dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) haben die Eltern die Pflicht und das Recht, für das minderjährige Kind (unter 18 Jahren) zu sorgen. Letztlich treffen die Eltern die Entscheidung über die Anreise, die Teilnahme und den weiteren Aufenthalt auf dem Festival.

Weiterhin gelten die Beschränkungen für die Ausgabe und den Verzehr alkoholischer Getränke und für die Ausgabe von Tabakwaren und das Rauchen. Bei einer Jugendschutzkontrolle können angetrunkene oder rauchende Kinder und Jugendliche nach Hause geschickt werden.

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren dürfen sich nur in Begleitung ihrer Personensorgeberechtigten oder mit schriftlicher Erlaubnis ihrer Personensorgeberechtigten und in Begleitung eines Erziehungsbeauftragten im Veranstaltungsgelände aufhalten.

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren dürfen sich nach 24:00 Uhr nur mit schriftlicher Erlaubnis ihrer Personensorgeberechtigten im Veranstaltungsgelände aufhalten.

Mit der schriftlichen Erlaubnis ist jeweils eine Kopie des Personalausweises des Personensorgeberechtigten vorzulegen. Die Erziehungsbeauftragung kannst du HIER runterladen!

Vegan, Vegetarisch, Street-Food, – auf dem Festival-Gelände findet ihr wieder eine breite Auswahl an Food- und Getränke-Ständen. Gesund und ausgewogen oder einfach nur den Wanst voll schlagen, hier kommt jeder auf seine Kosten!

Bitte berücksichtigt, dass auf das Festivalgelände KEINE eigenen Speisen & Getränke mitgebracht werden dürfen.

AUSNAHME:
Ihr dürft außerdem eine faltbare Wasserflasche aus Kunststoff bis zu einer Größe von maximal 1,0 Liter mit auf das Gelände nehmen. Diese muss vor dem Betreten des Festival-Geländes zwingend leer sein! Ihr könnt diese an den Wasserentnahmestellen auf dem Festival-Gelände befüllen.

Tickets kann man online hier und bei diesen Vorverkaufsstellen bekommen.

Als Rollstuhlfahrer darfst du kostenlos eine Begleitung mitnehmen. Dazu bitte an der Tageskasse melden.

Die Behindertenparkplätze befinden sich auf dem Parkplatz am Kirmesplatz direkt am Festival-Eingang.

Es wird eine Rollstuhl-Erhöhung geben, so dass du gute Sicht hast. Natürlich haben wir auch barrierefreie WCs.

Unser Booking ist abgeschlossen, deshalb suchen wird für das Kleinstadtfest 2019 keine Bands mehr.

Das Kleinstadtfestival ist ehrenamtlich organisiert und auf deine Hilfe angewiesen. Wenn du Lust hast, ein Teil des Teams zu werden, melde dich bei Karsten Streeck, Telefon 05931-153431 oder k.streeck@meppen.de. Es macht MEGA-Spaß, versprochen!

Übernachten kannst du im Meppener Jugend- und Kulturgästehaus oder in einer anderen Unterkunft. Infos beim Touristinfo Meppen.

Du kannst bequem mit der Bahn anreisen und bist in ca. 15 Minuten zu fuß am Festivalgelände (letzte Abfahrten beachten!). Außerdem kannst du mit dem Auto kostenfrei unmittelbar am Festivalgelände parken. Oder du kommst einfach mit dem Rad!

Der Zugang ist am Festivaltag ausgeschildert!

Zur Google Map

Neben dem Kleinstadtfestival veranstalten wir über 50 Events für Jugendliche, aber auch andere Altersgruppen in Meppen. Ob Konzerte, Poetry Slams, Lesungen, Comedy, Kinderkonzerte, es ist für jeden was dabei... Infos dazu findest du auf unserer Homepage www.jam-meppen.de.

Um auf das Festivalgelände zu kommen, benötigt ihr ein Festivalband. Dieses Festivalband ist an den entsprechenden Einlassbereichen (siehe Geländeplan) im Tausch mit Eurer Eintrittskarte erhältlich und wird am Handgelenk befestigt und ist somit nicht übertragbar. Bitte habt Verständnis dafür, dass im Einlassbereich Sicherheitskontrollen stattfinden.

VERSCHÄRFTE KONTROLLEN UND BODYCHECKS – VERBOTENE GEGENSTÄNDE: Bitte habt Verständnis dafür, dass es am Einlass verstärkte Sicherheitsmaßnahmen geben wird und jeder Besucher Bodychecks unterzogen wird.
Wir bitten euch ausdrücklich auf das Mitbringen unnötiger Gegenstände und Taschen zu verzichten. Bitte reduziert euch auf ein Minimum, um einen schnellen Einlass gewährleisten zu können: Bauchtaschen oder Gymsacks, Handys, Schlüsselbund, Geldbörse und Medikamente.

Besucher mit großen Taschen oder großen Rucksäcken müssen mit längerer Wartezeit rechnen – ein rechtzeitiger Einlass kann nicht gewährleistet werden!

Alle Besucher werden gleichzeitig um erhöhte Wachsamkeit angehalten und gebeten Verdächtiges sofort der Polizei oder dem Sicherheitspersonal zu melden!
Der Einlass zum Festivalgelände beginnt um 13:30 Uhr.

Wir bitten Euch die folgenden Sicherheitshinweise zu berücksichtigen :

AUF DEM FESTIVALGELÄNDE SIND NICHT ERLAUBT:

  • Hunde oder andere Tiere
  • Waffen und waffenähnliche Gegenstände, wie Schuss-, Hieb- und Stichwaffen, Regenschirme
  • Speisen und Getränke (Ausnahme: Leere Wasserflasche)
  • Wurfgeschosse
  • pyrotechnische Utensilien wie Feuerwerkskörper (Bengalos)
  • Drogen
  • CS-Gas / Pfefferspray
  • Spielreflexkameras,Videokameras
  • Nietenarmbänder, Nietenhalsbänder
  • Gürtel mit hochstehenden & angespitzten Nieten (> 1,5cm = Killernieten)

Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet. Audio- und Videoaufnahmen jedoch sind nicht gestattet und jeder Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt. Bitte lasst auch professionelle digitale und analoge Spiegelreflexkameras mit Wechselobjektiven zu Hause.

Vertreter der Presse wenden sich zur Akkreditierung bitte an k.streeck@meppen.de.

Nach oben