AKTUELL:

Kleinstadtfestival auf 2022 verschoben

Nach dem großen Erfolg des ersten Kleinstadtfestivals Ende Juli 2019 im Meppener Freibad haben die Veranstalter, das JAM Jugend- und Kulturzentrum der Stadt Meppen und die „Kleinstadtkinder“ angekündigt, das Event zu wiederholen.
Stattfinden sollte das 2. Kleinstadtfestival eigentlich im Sommer 2020. Durch das Veranstaltungsverbot durch die Corona-Krise wurde das Festival auf 2021 verlegt. Da die aktuelle Lage Großveranstaltungen in der geplanten Dimension leider immer noch nicht zulässt, hat man sich entschieden, das Festival erneut zu verschieben. Der neue Termin ist Samstag, der 27. August 2022.

„Ich freue mich, dass das Festival-Team trotz der schwierigen Situation am Ball bleibt und diese tolle Veranstaltung im kommenden Jahr durchführen möchte“ sagt Bürgermeister Helmut Knurbein.  Präsentiert und unterstützt wird das Event erneut von ELA-Container. Zahlreiche weitere Sponsoren, wie die OLB-Oldenburgische Landesbank, Euronics Mösker, Oehm-Bauunternehmen, Bergmann-Maschinenbau, Lichtstrom, Wocken-Industriepartner, Hölscher-Wasserbau und die Lanfer-Akademie fördern ebenfalls.

Mit dem Verlauf der Erstausgabe des Festivals waren die Veranstalter äußerst zufrieden und haben ein durchweg positives Feedback von Publikum und Bands erhalten. Rund 100 ehrenamtliche Helfer*innen haben ein Festival der Extraklasse in der emsländischen Kreisstadt auf die Beine gestellt.
Konnte in 2019 schon ein beeindruckendes Band-Lineup geboten werden, soll in 2022 noch ordentlich draufgelegt werden: So ist es gelungen, MADSEN als Headliner der Veranstaltung gewinnen zu können, eine Band, die ansonsten im Abendprogramm bei den größten nationalen Festivals (Hurricane, Deichbrand, Rock am Ring, etc.) auftritt und der es immer gelingt, bei Großveranstaltungen ihre Besucher zu begeistern. Insgesamt zehn Künstler*innen und Bands sollen auch in 2022 einen bunter Genremix aus Rock, Punkrock und Hiphop bieten. Mit MEGALOH bietet das Festival einen renommierten Hiphop-Act, der auch die Freunde des Sprechgesangs anziehen dürfte.

Ebenfalls für 2022 bestätigt sind ROGERS, AGAINST RANDY, WILDERLIFE und das DJ-Duo HENKOVER und M. KÖSTERS. Weitere Acts, u.a. die Co-Headliner und natürlich wieder einige regionale Bands, werden noch bekannt gegeben. Auch logistisch wird eine ordentliche Schüppe draufgelegt. Eine größere Bühne und eine deutlich aufgewertete Ton- und Lichtanlage sorgen für richtiges Festival-Feeling!

Tickets gibt es weiterhin für 25 € im JAM, bei TIM oder unter kleinstadtfestival.de. Schüler*innen bekommen ermäßigte Tickets (nur im JAM gegen Vorlage eines Schülerausweises). Die Tickets, die für 2020 oder 2021 gekauft wurden, behalten ihre Gültigkeit. 

Kulturinteressierte sollten den 28. August 2021 jedoch nicht ganz aus ihrem Kalender streichen, da das Orga-Team, sofern es die Umstände zulassen, eine andere Aktion auf die Beine stellen möchte.

 

KLEINSTADTFESTIVAL Live-Stream: So geht es weiter…

Am Samstag, den 2. Mai veranstalten die KLEINSTADTKINDER auf dem neuen Youtube Kanal der Stadt Meppen “Meppen mag dich” einen Livestream anlässlich der Verlegung des KLEINSTADTFESTIVALS. Zur besten Sendezeit könnt ihr unter www.meppen.de/meppenmagdich erfahren, ob und wie es mit dem Festival weitergeht. Wir haben Liveschaltungen zu Hi! Spencer, Acoustic steel und Wilderlife für euch vorbereitet. Außerdem gibt es spannende Talks und natürlich jede Menge Musik! Moderation: Jonas Egbers und Robert Stricker. Selbstverständlich könnt ihr auch ohne Ticket gerne zuschauen. Da es vielen Künstlern momentan finanziell nicht sehr gut geht, habt ihr aber die Möglichkeit, virtuelle Tickets zu kaufen. Der Erlös wird unter den an der Sendung teilnehmenden Künstlern aufgeteilt und ein Teil der Meppener Tafel zugeführt.

Bandcontest für Kleinstadtfestival: Jetzt bewerben!

Band aus der Region darf Kleinstadtfestival 2020 in Meppen eröffnen!
Neun der insgesamt zehn Acts, die das Programm des Meppener Kleinstadtfestivals 2020 präsentieren werden, stehen bereits fest (wenngleich noch nicht alle öffentlich gemacht wurden). Ein letzter Startplatz ist somit frei; ergattern kann ihn eine Combo aus der Region. Um sie zu ermitteln, wird es einen Bandcontest geben.

Das Kleinstadtfestival am Nachmittag des 1. August 2020 eröffnen, wie die anderen Bands einen Platz im Backstage-Bereich einnehmen, die Atmosphäre des Ereignisses auf dem Freibadgelände am Jugend- und Kulturzentrum Jam genießen – all das winkt der Formation, die sich beim Wettbewerb die Gunst von Jury und Publikum erspielt. „Wir bekommen täglich mehrere Auftrittsanfragen von lokalen Bands“, sagt Stadtjugendpfleger Karsten Streeck. „Um ihnen eine Chance zu geben, veranstalten wir den Contest.“ Er findet am Freitag, 17. April, im Jam statt.

Dafür bewerben können sich Bands aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim. Gehen mehr als vier bis fünf Bewerbungen ein, wird eine Jury eine Vorauswahl treffen. Beim Wettbewerb selbst treten die Bands nacheinander auf, ehe basierend aus dem Votum von Jury und Publikum eine Gruppe als Sieger und damit Kleinstadtfestival-Teilnehmer ausgewählt wird.

Bands, die mitmachen wollen, können sich per E-Mail (kleinstadtfestival@gmail.com) beim Jam melden. Beigefügt sein sollte ein Foto, ein kurzer Vorstellungstext sowie Links zu Songs der Band.
(Text: Tim Gallandi, NOZ)

Nach oben