Kleinstadtfestival geht in die zweite Runde – Begrenztes Early-Bird-Kontingent verfügbar

Nach dem großen Erfolg des ersten Kleinstadtfestivals Ende Juli im Meppener Freibad haben die Veranstalter, das Jugend- und Kulturzentrum Meppen und die „Kleinstadtkinder“ angekündigt, das Event im kommenden Jahr zu wiederholen. Stattfinden soll das 2. Kleinstadtfestival am 1.8.2020 und sicherlich wieder mehrere tausend Besucher in die Kreisstadt locken.„Mit dem Verlauf der Erstausgabe des Festivals waren wir äußerst zufrieden und haben ein durchweg positives Feedback von Zuschauern und Bands erhalten“, resümiert JAM-Leiter Karsten Streeck.“ „Es war äußerst beeindruckend, was die fast 100 ehrenamtlichen Helfer da auf die Beide gestellt haben“,  so der Jugendpfleger. An der ein oder anderen Stellschraube soll noch gedreht und Kleinigkeiten optimiert werden. „Dem Ansturm beim Essens-Verkauf sind wir nicht ganz optimal gewachsen gewesen“, so Catering-Beauftragter Lukas Rotter und gibt zugleich Ideen zur Verbesserung:  „wir planen mehrere Ausgabestellen und die Ausweitung des kulinarischen Angebotes“, so der Gastronom, der sich ehrenamtlich bei den Kleinstadtkindern engagiert.

Konnte in diesem Jahr schon ein beeindruckendes Band-Lineup geboten werden, soll in 2020 noch draufgelegt werden: „Wir verhandeln bereits auf Hochtouren mit verschiedenen Agenturen, um wieder die besten Liveacts nach Meppen zu holen“, berichtet Booking-Beauftragter Jonas Egbers von den Verhandlungen. An der Programmauswahl waren im Vorfeld alle Helfer beteiligt. So konnte jeder der ehrenamtlich Mitwirkenden seine Favoriten für das Lineeup 2020 vorschlagen. Aus den Ideen wird aktuell ein Musikprogramm aus nationalen, internationalen und lokalen Acts zusammengestellt.

Obwohl noch keine Bands veröffentlicht wurden, startet am Freitag, den 16.8.2019 ab 12 Uhr der Early-Bird-Ticketverkauf. Für nur 20 € kann man die ersten 500 Karten zum Sonderpreis im JAM, bei TIM oder HIER erwerben.

Nach oben