EISENKARL

Für Emsländer, die auf harte Klänge stehen, führte an dieser Gruppe in den letzten fünf Jahren fast kein Weg vorbei: Eisenkarl aus Meppen!

Neben erfolgreichen Auftritten in der Region konnte die Band mit ihrer Hardrock- und Metal-Covershow auch überregional einige Erfolge verbuchen. Bedingt durch den Ausstieg von Frontmann Markus „Leo“ Teepker mussten ab dem Jahreswechsel 2017/2018 allerdings die Posten an Gesang und Leadgitarre neu besetzt werden. Nun stellte die Band die neuen Gesichter bei Eisenkarl offiziell vor und kündigte die ersten Auftritte in neuer Besetzung an.

Im Eisenkarl-Hauptquartier in Meppen-Nödike geht es ziemlich lautstark zu, während die Band Metallicas „Sad But True“ und Manowars „Warriors Of The World“ einprobt. Als neue Bandmitglieder legen sich dabei Heiko Tjaden am Mikrofon und Julian Zwoch an der Leadgitarre ins Zeug. Gemeinsam mit Dominik Plank (Gitarre), Marco „Nille“ Nilius (Bass) und Rainer „Raini“ Plank (Schlagzeug) sind Eisenkarl nun also als Quintett unterwegs.

Der neue Gitarrist Julian Zwoch ist für Meppener Szenekenner natürlich kein Unbekannter, da er auch in lokalen Bands wie Draught, Big Balls Cowgirl und Radio Recap aktiv war und sein Können an den sechs Saiten dort unter Beweis gestellt hat. Neben Eisenkarl spielt er aktuell zusätzlich noch bei der Meppener Heavy Metal Band Rad Messiah.
Mit Sänger Heiko Tjaden haben sich Eisenkarl hingegen einen waschechten Ostfriesen ins Boot geholt. „Ich bin schon seit frühester Kindheit musikalisch unterwegs in den Bereichen Schlagzeug, Gitarre und Gesang“, erzählt Tjaden. „Der Weg führte dabei über die Jahre von kleinen Punkbands bis hin zu Hardrock, Bluesrock, Metal und auch Party- und Top-40-Musik im Raum Ostfriesland. Ich hatte in den letzten Monaten aber wieder richtig Lust Metal zu machen und bin dann letztendlich über einen Facebookaufruf von Eisenkarl zum Vorsingen ins Emsland gekommen.“

Mit den beiden neuen Musikern waren für Eisenkarl die richtigen Leute gefunden. „Wir sind sehr froh, dass Julian und Heiko jetzt bei uns sind. Mit Julian konnten wir bereits im Februar einen richtigen Könner an der Klampfe begrüßen. Und mit Heiko ist jetzt seit Mitte April ein großartiger neuer Frontmann dabei“, berichtet Schlagzeuger Rainer Plank. „Neben den musikalischen Fähigkeiten war uns natürlich wichtig, dass es auch menschlich zwischen uns funktioniert. Und die neuen Jungs passen wirklich hervorragend in die Band.“

Dass die Chemie untereinander stimmt ist bei der gemeinsamen Probe deutlich zu spüren und zu hören. „Momentan spielen und testen wir die gesamte alte Setlist durch“, erzählt Rainer Plank weiter. „Grundsätzlich dürfen die Leute bei unseren kommenden Konzerten also all das erwarten, was wir mit der alten Besetzung auch gespielt haben. In Zukunft werden wir dann sehen welche Songs im neuen Line-Up am besten funktionieren und welche nicht. Außerdem möchten wir natürlich auch bald neue Stücke ins Programm nehmen, die perfekt auf Heikos und Julians Fähigkeiten zugeschnitten sind.